Posts Tagged ‘Podiumsdiskussion’

Bericht und Mitschnitt von der Podiumsdiskussion „Antiziganistische Zustände – Stimmungsmache gegen Sinti und Roma in Europa“

By ronvarence • Dec 12th, 2012 • Category: Berichte, Hauptartikel

Am 29. November 2012 fand an der Universität Leipzig die Podiumsdiskussion „Antiziganistische Zustände – Stimmungsmache gegen Sinti und Roma in Europa“ statt. Zu Gast waren Anna Striethorst von der Rosa-Luxemburg-Stiftung aus Brüssel und Max Wegener, der Mitglied der Linksjugend Leipzig ist und im Herbst 2012 an der Delegationsreise des Bundesarbeitskreises (BAK) Shalom nach Ungarn teilnahm.
Im [...]



Podiumsdiskussion am 29. November in Leipzig: Antiziganistische Zustände – Stimmungsmache gegen Sinti und Roma in Europa

By ronvarence • Nov 14th, 2012 • Category: Termine

Antiziganismus ist ein verbreitetes Ressentiment gegenüber Sinti und Roma. In ganz Europa werden diese als „Zigeuner” diffarmiert. In Osteuropa ist seit Jahren eine Zuspitzung der Lage gegen Sinti und Roma zu beobachten. Trotzdem handelt es sich um ein gesamteuropäisches Problem, wie die jüngste antiziganistische Stimmungsmache des deutschen Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich [...]



„Quds-Tag? Kampf gegen Israel? Freiheit im Nahen Osten?“ – Bericht und Mitschnitt zur Veranstaltung mit Dr. Wahied Wahdat-Hagh und Jonathan Weckerle

By ronvarence • Aug 15th, 2012 • Category: Berichte

Am 13. August referierten Dr. Wahied Wahdat-Hagh und Jonathan Weckerle im Haus der Demokratie in Berlin über die Hintergründe des Al Quds-Tages und die aktuellen Entwicklungen im Nahen und Mittleren Osten.
Neben der geschichtlichen Entwicklung des Al Quds-Tages analysierte Wahdat-Hagh auch dessen aktuelle Bedeutung für das iranische Regime: „Das iranische Regime ist ohne Al Quds-Tag nicht [...]



Podiumsveranstaltung: Quds-Tag? Kampf gegen Israel? Freiheit im Nahen Osten?

By ronvarence • Aug 11th, 2012 • Category: Hauptartikel, Termine

Seit Ayatollah Khomeini 1979 dazu aufgerufen hat, am letzten Freitag des Ramadan für die als „Befreiung Jerusalems“ verklärte Vernichtung des jüdischen Staates Israels zu demonstrieren, gehen weltweit AnhängerInnen der islamistischen Diktatur am „Quds-Tag“ auf die Straße. In Deutschland findet der Quds-Marsch seit einigen Jahren in Berlin statt, dieses Jahr am 18. August. Verstärkt versuchten die [...]



Podiumsdiskussion in Magdeburg: Judenfeindschaft, Antisemitismus, Israelhass

By ronvarence • Apr 25th, 2012 • Category: Termine

Über die Gemeinsamkeiten und Unterscheide von Judenfeindschaft, Antisemitismus und Israelhass findet auf der Tagung “Gegen den Strom: Geschichten über Mut, Erinnerung und Demokratie aus fünf Jahrzehnten internationaler Sommerlager von Aktion Sühnezeichen” dieses Wochenende in Magdeburg eine Podiumsdiskussion mit TeilnehmerInnen aus verschiedenen gesellschaftlichen Bereichen statt. Es diskutieren:
Zuzana Pavlovská, sie studierte Jüdische Studien an der Charles University [...]



Die Auseinandersetzung um Antisemitismus in der Linkspartei steht noch aus!

By stfn • Dec 1st, 2011 • Category: DIE LINKE, Hauptartikel

Bericht und Mitschnitt der Podiumsdiskussion über Antisemitismus in der Linkspartei
DIE LINKE hat ein Problem mit Antisemitinnen und Antisemiten, diese sind innerhalb der Partei jedoch nicht hegemonial. So lautet das Fazit der Podiumsdiskussion mit Klaus Lederer (Vorsitzender DIE LINKE Berlin, MdA), Katharina König (MdL, Sprecherin für Antifaschismus der Linksfraktion in Thüringen) und Mario Keßler (Historiker am [...]



Podiumsdiskussion: DIE LINKE ein halbes Jahr nach der Antisemitismusdebatte – Ist das Glas halb leer oder halb voll?

By stfn • Nov 7th, 2011 • Category: Hauptartikel, Termine

„Antisemiten als Koalitionspartner? Die Linkspartei zwischen antizionistischem Antisemitismus und dem Streben nach Regierungsfähigkeit“ – das ist die Überschrift des wissenschaftlichen Artikels von Samuel Salzborn und Sebastian Voigt, der schon vor der Veröffentlichung der Endversion zu einer mehrwöchigen Debatte in der Partei führte und in zwei Beschlüsse der Bundestagsfraktion mündete. In diesen wurden einerseits konkrete Schritte [...]



Bericht von der Veranstaltung “Das iranische Regime, der arabische Aufbruch und die Bedrohung Israels”

By stfn • Jul 11th, 2011 • Category: Berichte

Auf Einladung mehrerer linker Gruppen aus Erlangen und Bayern referierte am 8. Juli 2011 Stephan Grigat, Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft an der Universität Wien und Autor mehrerer Bücher vor mehr als 80 interessierten Zuhörern im großen Saal der VHS über die wirtschaftlichen und politischen Verflechtungen zwischen dem Iran und anderen Staaten. In dem Vortrag wurden Charakteristika [...]



Antisemitismus in der LINKEN: Alter Wein in neuen Schläuchen

By ProIsrael • Jun 24th, 2011 • Category: Pressespiegel

Am 21. Juni 2011 diskutierten der Historiker Thomas Haury, Stefan Kunath, Gründungsmitglied des BAK Shalom, und Anetta Kahane, Vorstandsvorsitzende der Amadeu Antonio Stiftung, über Antisemitismus in der Partei Die LINKE.
„In der DDR habe ich sehr früh mitbekommen, dass es gut war, sich zur Frage. Ob man jüdisch ist, bedeckt zu halten“, leitete Anetta Kahane, Vorstandsvorsitzende [...]



Diskussionsveranstaltung: Renaissance eines Antisemitismus von links?

By stfn • Jun 16th, 2011 • Category: Hauptartikel, Termine

Die Amadeu Antonio Stiftung lädt ein:
In den letzten Wochen stand die Linkspartei wegen der gegen sie erhobenen Antisemitismusvorwürfe und ihrem Verhältnis zu Israel massiv in der Kritik. Einer Studie wirft der Linkspartei gar vor, der antizionistisch ausgerichtete Antisemitismus innerhalb der Linkspartei sei zu einer weitgehend konsensfähigen Position innerhalb der Partei geworden. Doch was sind die [...]