Bericht Israelbildungsreise

Bericht vom 1. Deutsch-Israelischen Jugendaustausch der Linksjugend ['solid] vom 15. bis 25. August 2010 in Jerusalem, Tel-Aviv und Ramallah

Vom 15. bis 25. August 2010 waren 15 TeilnehmerInnen des ersten Jugendaustausches mit der Meretz-Jugend und der Linksjugend ['solid] in Israel und den Palästinensischen Autonomiegebieten unterwegs.

Dabei standen eine Reihe von Themen und Terminen auf der Tagesordnung, die neben der Fragen des Nahost-Konflikts auch diverse geschlechterpolitische Diskurse anschnitten. Außerdem war das Spannungsverhältnis von Staat und Religion in Israel ein weiterer Schwerpunkt.

Dieser Bericht stellt eine unkommentierte Zusammenstellung der individuellen Eindrücke der einzelnen TeilnehmerInnen dar. Dabei erhoffen wir uns, einen möglichst tiefgreifenden Einblick in unseren Austausch zu ermöglichen. Wie für Berichte üblich, kann der Austausch nicht in seiner Gesamtheit illustriert werden, zumal die Darstellungen eine persönliche Perspektive besitzen.

Die Gruppe aus Deutschland bestand aus Mitgliedern und SympatisantInnen der Linksjugend ['solid], jungen Parteimitgliedern der LINKEN und StipendiatInnen der Rosa-Luxemburg-Stiftung aus allen Teilen Deutschlands im Alter von 17 bis 27 Jahren. Organisiert wurde die Reise durch den Bundesarbeitskreis Shalom.

Unterstützt wurden wir von ConAct und DIKA e.V.

Wir wünschen viel Spaß beim Lesen.

Stefan Kunath und Benjamin Krüger

Download: Bericht vom 1. Dt.-Il. Jugendaustausch (*pdf | 6,38 MB)