Bericht vom Treffen des BAK Shalom in Kassel: Generationenwechsel, Empowerment, Bildungsarbeit

By ronvarence • Nov 12th, 2015 • Category: Berichte

Am 17. Oktober fand in Kassel im Rahmen des Verbandswochenendes der Linksjugend ['solid] das 26. Bundestreffen des Bundesarbeitskreises (BAK) Shalom statt. In seinem mittlerweile achten Jahr seines Bestehens stand das Treffen ganz im Zeichen des Generationenwechsels der Mitglieder. Außerdem wurden erste Absprachen zur Vorbereitung des Bundeskongresses des Jugendverbandes im nächsten Jahr getroffen sowie kommende Bildungsveranstaltungen geplant.

Generationenwechsel, Empowerment, Bildungsarbeit

Im Mittelpunkt des Treffens stand die Organisation des Generationenwechsels innerhalb des BAK Shalom. Der größte Teil des Treffens nahm daher der Punkt „political empowerment“ ein. Wie können sich Mitglieder aktiv einbringen? Was ist zu beachten bei der Organisation, Finanzierung und Einladung von Referent*innen bei Workshops, Vorträgen und anderen Veranstaltungen?

Ziel soll es sein, vor allem jüngere Mitglieder durch konkrete Bildungsangebote zu fördern. Damit verbunden ist der Ausbau der bisherigen Bildungsarbeit des BAK Shalom sowohl nach innen im Jugendverband sowie nach außen im Rahmen von öffentlichen Veranstaltungen. Auf internen BAK-Bildungswochenenden soll es zunächst um eine einführende Kritik des Antisemitismus von links gehen. Darauf aufbauend möchten wir uns mit verschiedenen Antisemitismustheorien befassen. Darüber hinaus wurde die Entwicklung eigener Workshopangebote für die verbandsinternen Veranstaltungen der Linksjugend ['solid] - wie etwa die Winterakademie und das Sommercamp - ins Auge gefasst.

Bundeskongress 2016

Auch für den im Jahr 2016 anstehenden Bundeskongress der Linksjungend ['solid] wurden bereits konkrete Vorbereitungen getroffen. Der Bundeskongress ist das oberste Beschlussorgan des Jugendverbandes. Er wählt den Bundesvorstand und gibt die inhaltlichen Leitlinien vor. Der BAK Shalom hat seine zwei Delegierten für den Bundeskogress gewählt und erste mögliche thematische Anträge diskutiert. Hierzu zählen etwa die notwendige Kritik an PEGIDA, den Montagsmahnwachen und den Friedenswinter. Ziel des BAK Shalom ist es, an die in Grundzügen emanzipatorische Beschlussentwicklung des Bundeskongresses 2015 in Erfurt anzuknüpfen.

Abschließend hat der BAK Shalom aktuelle internationale Ereignisse diskutiert, so etwa in Hinblick auf das Atomabkommen mit dem iranischen Regime und die Entwicklungen hinsichtlich des Erstarken von Nationalismus, Islamismus und Antisemitismus in der unter Erdoğans AKP-Regierung geführten Türkei. Hierzu hat auch jüngst der Landesarbeitskreis (LAK) Shalom Berlin eine Veranstaltung durchgeführt.

Tagged as: , , , , ,

Leave a Reply