Mitschnitt des Vortrags von Stephan Grigat “Der Mufti & die Stalinisten. Zionistische und antizionistische Linke in Israel” vom 1.12. in Berlin

By ronvarence • Dec 19th, 2014 • Category: Berichte, Hauptartikel

Einladungstext der Veranstaltung des Landesarbeitskreises (LAK) Shalom der Linksjugend ['solid] Berlin vom 1.12.2014:

Sowohl die Kommunistische Partei in Israel und ihre Vorläufer im Mandatsgebiet Palästina als auch die späteren Linksradikalen haben systematisch zur Verharmlosung des Antisemitismus beigetragen. Im Bündnis mit der arabischen Nationalbewegung unter Führung von Amin el-Husseini in den 1930er-Jahren und bei der Verteidigung der stalinistischen Schauprozesse in den 1950ern haben die israelischen Bolschewisten und Stalinisten ihn aktiv unterstützt.
Aus der Erfahrung, dass Israel-Feinde in Deutschland sich stets auf gewisse Fraktionen der israelischen Linken beziehen, soll die Frage gestellt werden, wie der linke Antizionismus vor dem Hintergrund der Grundintention des Zionismus charakterisiert werden kann. In welchem Verhältnis stehen zionistische und antizionistische Linke im jüdischen Staat? Wie beeinflusst die Geschichte der Israelischen Kommunistischen Partei oder der antizionistischen Matzpen aktuelle Positionierungen der Linken? Welche Rolle spielt die israelische Linke für die europäische Nahost-Debatte und welche Funktion haben die antizionistische Linke und eine linkszionistische Kritik für die israelische Gesellschaft?

[Mitschnitt: Der Mufti & die Stalinisten. Zionistische und antizionistische Linke in Israel]

[Weitere Vorträge vom BAK Shalom]

Tagged as: , , , , , , , , ,

Leave a Reply