Vortrag am 25. Juli in Berlin: Iran, Hisbollah, Syrien – Die „Achse des Widerstands“ im Kampf gegen Israel und Emanzipation im Nahen Osten

By ronvarence • Jul 19th, 2013 • Category: Hauptartikel, Termine

Vortrag von Jonathan Weckerle

Mit dem Anspruch, gegen den „zionistischen Regime“ Israel und den „imperialistischen und arroganten“ Westen radikalen „Widerstand“ zu leisten, haben sich die Islamische Republik Iran, die Hisbollah im Libanon und das Assad-Regime in Syrien lange Zeit erfolgreich profiliert. Vor den Umbrüchen im Nahen Osten konnten sie sich von den „feigen“ und „reaktionären“ arabischen Regimen abheben. Die Sympathien der „arabischen Straße“ waren ihnen ebenso gewiss wie bedeutender Teile der globalen Linken und Friedensbewegung. Die Entwicklung nach der „Zedern-Revolution“ im Libanon 2005, des großen Aufstandes im Iran 2009 und dem laufenden Aufstand gegen Assad seit 2010 haben jedoch drastisch demonstriert, dass dieser „Widerstand“ weder Unterstützung noch Verständnis verdient. Im Nahen Osten brannten vielerorts bereits die Bilder und Fahnen Assads, Nasrallahs und der Islamischen Republik Iran, und es ist höchste Zeit, dass auch hierzulande mit ihrem „Widerstand“ konsequent gebrochen wird. Zugleich zeigt vor allem der Konflikt in Syrien, der schon über 100.00 Tote gefordert hat, dass auch die Feinde der „Achse des Widerstands“ nicht automatisch für Emanzipation stehen. Statt um Widerstand gegen eine Diktatur geht es vielen AkteurInnen um den Kampf gegen „feindliche“ Ethnien oder Konfessionen sowie um regionale Hegemonie der sie unterstützenden reaktionären Staaten wie etwa Saudi Arabien. Bei aller Feindschaft untereinander verbindet die sich bekämpfenden Fraktionen aber doch der Hass auf Israel, so dass für den jüdischen Staat auch dann keine Entwarnung geboten ist, wenn er einmal nicht im Zentrum der regionalen Konflikte steht.

Veranstaltung mit Jonathan Weckerle (Berlin), freier Autor für u.a. Jungle World, Tagesspiegel, Iz3W, Phase 2 und Konkret.

Wo?
Zur goldenen Kettensäge (ZGK), Scharnweber Str. 38, 10247 Berlin

Wann?
25. Juli 2013, 19 Uhr

Dies ist eine Veranstaltung des Antifaschistischen Berliner Bündnis gegen den Al Quds-Tag. Die Veranstaltung ist Teil der Mobilisierung gegen den diesjährigen „Al Quds“-Tag am 03. August in Berlin.

Das Event auf Facebook gibt es hier.

Tagged as: , , , , , , , , , , ,

Leave a Reply