Archive for November, 2012

Vortrag in Halle an der Saale am 11. Dezember: Mit der 3D-Brille gegen Antizionismus? Kritik der Interventionen gegen den israelbezogenen Antisemitismus

By ronvarence • Nov 30th, 2012 • Category: Hauptartikel, Termine

Ohne die Kritik seiner israelbezogenen Spielart lässt sich Antisemitismus nicht mehr treffend kritisieren. Der jüdische Staat ist auch in Deutschland das bevorzugte Objekt von Antisemiten, um endlich das sagen zu können, was sie sich über die Juden nicht einmal mehr zu denken trauen.
Das hat sich längst rumgesprochen: Vom Antisemitismusbericht der Bundesregierung, über Frank Schirrmacher in [...]



Vortrag am 10. Dezember in Erlangen: Der vergessene „Kommunistenrabbi“ – Zum 200. Geburtstag von Moses Hess

By ronvarence • Nov 29th, 2012 • Category: Hauptartikel, Termine

Um Moses Hess ist es still geworden, seine Werke sind vergriffen und bestenfalls noch antiquarisch zu erwerben. Das sah vor dreißig Jahren noch etwas anders aus. Im Zuge der Beschäftigung mit Marx und seinen theoretischen Voraussetzungen seit der Studentenbewegung war der Linkshegelianismus und frühe Kommunismus und damit auch Moses Hess wiederentdeckt worden. Seine Schriften [...]



Universelle Emanzipation statt Krieg gegen Israel

By ronvarence • Nov 22nd, 2012 • Category: Standpunkte

Die Gründung des Staates Israel war die zionistische Antwort auf den immer stärker grassierenden Antisemitismus in Europa und der Welt. Die Juden sollten nicht mehr länger vom Gutdünken anderer Nationen abhängig sein, in denen sich der latente Antisemitismus regelmäßig in Wort und Tat artikulierte. Die Zionisten unternahmen somit ab dem späten 19. Jahrhundert den Versuch, [...]



Mitschnitt und Bericht der Veranstaltung mit Roswitha Scholz zu Antiziganismus und Arbeitsgesellschaft

By ronvarence • Nov 21st, 2012 • Category: Berichte

Am 13. November lud der Landesarbeitskreis (LAK) Shalom der Linksjugend ['solid] Baden-Württemberg in das Komma nach Esslingen ein, um sich mit dem weit verbreiteten Problem Antiziganismus auseinanderzusetzen. Die Beschäftigung mit diesem Thema ist innerhalb der Linken marginal, obwohl europaweit Sinti und Roma als „Zigeuner“ diskriminiert werden.
Ziel des Vortrags war es, theoretische Grundlagen des Phänomens Antiziganismus [...]



Vortrag am 30. November in Freiburg: Jargon der Israelkritik

By ronvarence • Nov 14th, 2012 • Category: Hauptartikel, Termine

Obwohl es ihnen niemand streitig macht, beharren die Israelkritiker auf ihrem Recht, ihre Meinung über und gegen den jüdischen Staat zu äußern. Indem sie sich, in Hegels Worten, auf ihr inwendiges Orakel berufen, darauf nämlich, dass es sich dabei eben um ihre Meinung handle, schotten sie sich ihrerseits ab gegen Kritik. Dagegen wäre der Begriff [...]



Podiumsdiskussion am 29. November in Leipzig: Antiziganistische Zustände – Stimmungsmache gegen Sinti und Roma in Europa

By ronvarence • Nov 14th, 2012 • Category: Termine

Antiziganismus ist ein verbreitetes Ressentiment gegenüber Sinti und Roma. In ganz Europa werden diese als „Zigeuner” diffarmiert. In Osteuropa ist seit Jahren eine Zuspitzung der Lage gegen Sinti und Roma zu beobachten. Trotzdem handelt es sich um ein gesamteuropäisches Problem, wie die jüngste antiziganistische Stimmungsmache des deutschen Bundesinnenministers Hans-Peter Friedrich [...]



Von der Kritik des Antisemitismus zur Kritik der Gesellschaft: Bericht vom 20. Treffen des BAK Shalom in Sontra

By ronvarence • Nov 13th, 2012 • Category: Berichte

Am 3. November 2012 fand im hessischen Sontra das mittlerweile 20. Treffen des Bundesarbeitskreises (BAK) Shalom statt. Es nahmen rund 20 Mitglieder aus Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen, Hessen, Bayern und Baden-Württemberg teil.
In der ersten Hälfte des Treffens stand die Arbeit der Landesarbeitskreise (LAK) Shalom im Zentrum, die in den jeweiligen Bundesländern aktiv sind. Die [...]



Was die Europäer nicht bekommen, sollen die Amerikaner erst recht nicht haben – über den Antiamerikanismus in Zeiten der EU-Krise

By ronvarence • Nov 7th, 2012 • Category: Gesellschaft, Hauptartikel

Kolumnen sollen zum Nachdenken anregen, inspirieren, hinterfragen. Jakob Augstein hingegen, Verleger der Wochenzeitung Der Freitag, probt die konformistische Revolte: Sein jüngster Beitrag unter dem Titel Untergang des amerikanischen Imperiums[1] ist geprägt vom antiamerikanischen Ressentiment, mit dessen Hilfe er die Einheit aus Mob (verkörpert durch die anonymen Kommentarschreiber) und Elite (verkörpert durch ihn) gegen die USA [...]