Vom Antisemitismus der NPD bis zur Israelsolidarität der Neuen Rechten

By • Dec 6th, 2010 • Category: Hauptartikel, Termine

Antisemitismus ist charakteristisch für die Rechte. Doch wie äußert er sich öffentlich, wenn er nach 1945 im Regelfall sanktioniert wird? Dies wollen wir gemeinsam exemplarisch anhand der programmatischen und inhaltlichen Ausrichtung der NPD erörtern und hierbei vor allem die Kritik an Israel genauer untersuchen. Inwiefern nutzt die NPD antisemitische Bilder, um Israel zu dämonisieren und woran ist antisemitische Kritik an Israel erkennbar?

Im zweiten Block wollen wir uns an ein vergleichsweise neues Phänomen annähern: Vor allem in rechtspopulistischen Organisationen hat sich eine rassistisch fundierte Israelsolidarität entwickelt, die Israel als Teil der westlichen Welt im Kampf der Kulturen an vorderster Front versteht. Israel wird als das Bollwerk Europas im Nahen Osten gegen den Islam verstanden. Warum dies kritikwürdig ist und wie eine Positionierung der Linken ohne Bedienung von Antisemitismus auf der einen Seite und Kulturkampf auf der anderen Seite aussehen könnte, wollen wir mit euch diskutieren.

Der Workshop wird organisiert vom LAK Shalom Brandenburg findet auf dem Winter-Workshop-Wochenende der Linksjugend [‘solid] Brandenburg am 11.12.2010 in Storkow statt. Er ist Teil der Aktionswochen gegen Antisemitismus.

Tagged as: , , , , , , , ,

is
Email this author | All posts by

Leave a Reply