Israel in der Kritik: Antisemitische Argumentationsmuster im Nahost-Konflikt

By stfn • Jun 20th, 2010 • Category: Hauptartikel, Termine

Diskurse über den Nahost-Konflikt werden meist aus tagespolitischen Anlässen geführt und reiben sich an aktuellen Berichterstattungen auf. Obwohl für ein konkretes Konfliktverständnis historische Hintergründe von maßgebender Bedeutung sind, bleiben diese jedoch meist auf der Strecke. Somit ist es nicht möglich, tiefgreifend in die Thematik einzudringen und sich ein umfassendes Bild über die Situation in Israel, den palästinensischen Autonomiegebieten und den arabischen Nachbarländern des jüdischen Staates zu entwickeln. Problematisch wird dies vor allem, wenn sich Positionierungen herauskristalisieren, die antisemitische Ideologien auf Israel übertragen.

Die Landesarbeitskreise Shalom aus Berlin und Brandenburg laden euch daher sehr herzlich ein, gemeinsam mit uns den Workshop „Israel in der Kritik: Antisemitische Argumentationsmuster im Nahost-Konflikt“ zu gestalten. Methodisch werden wir den Tag in zwei Blöcke einteilen: Wir beginnen mit einem Planspiel zur Staatsgründung Israels, in dem wir eine eigene Konferenz aus dem Jahr 1947 simulieren und runden dies nach einer kleinen Mittagspause mit einem Workshop zu antisemitischer Israelkritik ab.

Durch das Planspiel erhoffen wir uns, die verschiedenen Interessen und möglichen Handlungsspielräume der beteiligten Parteien bei der Lösung des arabisch-jüdischen Konfliktes im damaligen britischen Mandatsgebiet nachvollziehen zu können. Hierbei werden die unterschiedlichen Positionen der verschiedenen zionistischen Organisationen, der arabischen Länder und Großbritanniens erarbeitet. Die oftmals als homogen verstandenen Gruppen werden so ausdifferenziert. Zudem wollen wir die historische Entwicklung durch die politischen und militärischen Auseinandersetzungen nachvollziehen.

Mit dem anschließenden Workshop über antisemitischen Israelkritik wollen wir die roten Linien mit euch diskutieren, die eine kritische Auseinandersetzung mit der israelischen Politik begleiten. Welche Maßstäbe gibt es, die eine legitime Israelkritik von einer antisemitischen unterscheiden und woran sind diese festzumachen? All dies wollen wir mit euch diskutieren. Wir freuen uns daher auf eure rege Beteiligung.

Wo?
Berlin Kreuzberg (genauer Ort wird nach Anmeldung bekannt gegeben)
Wann?
4. Juli, ab 11 Uhr (mit Mittagspause bis ca. 17 Uhr)

Verbindliche Anmeldung an mail[at]bak-shalom.de

Tagged as: , , , , , ,

stfn is
Email this author | All posts by stfn

Leave a Reply