Jüdische Sozialisten in der deutschen Linken des 20.Jahrhunderts

By stfn • Jun 3rd, 2009 • Category: Hauptartikel

Veranstaltung in Berlin mit Theodor Bergmann

Der kritische Kommunist Theodor Bergmann (Jahrgang 1916) stammt aus einer jüdischen Familie und war bis 1933 im Umkreis der KPD-Opposition in Berlin aktiv. Er erlebte somit die Spaltung und Richtungskämpfe in der kommunistischen Bewegung der zwanziger Jahre und stand in Kontakt mit den Protagonisten der so genannten rechten Opposition wie Heinrich Brandler und August Thalheimer.
Im Jahr 1933 floh Bergmann aus Deutschland und suchte unter Anderem im britischen Mandatsgebiet Palästina, der Tschechoslowakei und Schweden Schutz vor den Nationalsozialisten. 1946 kehrte er nach Deutschland zurück und ging später bewusst in die westliche Besatzungszone. Hier arbeite er bis 1981 unter Anderem im Hochschulwesen und ist seit 1990 Mitglied der PDS und heute der Partei DIE LINKE.

Theodor Bergmann wird auf der Veranstaltung über jüdische Sozialisten des 20.Jahrhunderts sprechen. Hierbei werden Persönlichkeiten vorgestellt, die in der linken Bewegung aktiv waren, heute jedoch oftmals in Vergessenheit geraten sind. Aufgezeigt werden sollen die unterschiedlichen Positionen in der Bewegung zum Zionismus, der Widerstandes gegen die Nationalsozialisten nach der Machtübernahme 1933 sowie die Situation jüdischer Sozialisten nach 1945 in Deutschland. Auch über die Existenz von Antisemitismus in der proletarischen Bewegung wird gesprochen werden.
Danach gibt es Zeit für Nachfragen und Diskussionen.

Die Veranstaltung bildet den sechsten Teil der gemeinsamen Veranstaltungsreihe gegen Antisemitismus des Landesarbeitskreises Shalom der Linksjugend [`solid] Berlin und den Jusos Berlin.

Freitag, 12.Juni 2009 | 18:00 Uhr | Karl-Liebknecht-Haus, Kleine Alexanderstraße 28 (U2 bis Rosa-Luxemburg-Platz)

http://www.shalom-berlin.com | http://www.jusosberlin.de

Die Veranstaltenden behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.

Tagged as: ,

stfn is
Email this author | All posts by stfn

3 Responses »

  1. [...] http://bak-shalom.de/index.php/2009/06/03/judische-sozialisten-in-der-deutschen-linken-des-20jahrhun…/ [...]

  2. Was wäre Deutschland ohne diese jüdische Vergangenheit? Deutschland lebt zum Glück von dieser Vergangenheit weiter, trotz des nie wieder gut zu machenden Verbrechens. Laßt uns jetzt leben und alles was wider das Leben und seine Freiheit strebt, verbannen aus diesem Raum der Menschnenrechte. Wer sie nicht einhält soll den Planeten doch verlassen….

  3. [...] Bergmann ist und bleibt kritisch. Das bemerkten die Besucher der Veranstaltung “Jüdische Sozialisten in der deutschen Linken des 20.Jahrhunderts“ des LAK Shalom Berlin der Li… sofort. Der 93-jährige jüdische Kommunist kann nicht nur als Zeitzeuge für die bedeutendsten [...]

Leave a Reply