Eine Welt ohne Antisemitismus! – Vom Reden zum Handeln. Podiumsdiskussion am 2. Oktober

By Henning • Sep 21st, 2008 • Category: Termine

Der BAK Shalom lädt gemeinsam mit Scholars for Peace in the Middle East (SPME) und dem Deutsch-Israelischen Jugendforum zu einer Podiumsdiskussion des ABC Bildungs- und Tagungszentrum nach Hamburg ein.

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 2. Oktober 2008, um 20.00 Uhr im Kölibri (Hein-Köllisch-Platz 12, Hamburg St. Pauli) statt.

Schändung jüdischer Friedhöfe, Angriffe auf Rabbiner, antisemitische Graffitis und Pöbeleien. Nicht nur in Deutschland, sondern in ganz Europa sind dies keine Einzelphänomene. Der Antisemitismus ist nach wie vor in der Gesellschaft verankert und zwar quer durch das politische Spektrum, von ganz rechts bis ganz links. Neben klassischen antijüdischen Ressentiments haben sich neue Formen der Judenfeindschaft entwickelt. Nicht selten erscheinen die Kritik am Staat Israel und die antizionistische Ideologie als die modernisierten Varianten des Antisemitismus.

Neben den Kontinuitäten und Brüchen in der Entwicklung der Judenfeindschaft soll der Zusammenhang zwischen Antizionismus und Antisemitismus diskutiert werden.

Während der Antisemitismus der extremen Rechten tabuisiert ist, werden der Aufruf zur Zerstörung Israels und die Leugnung des Holocaust durch den iranischen Präsidenten in der deutschen Gesellschaft nicht als Skandal empfunden. Die Veranstaltung will der Frage nach den Gründen dafür nachgehen und zugleich die Debatte aufgreifen, wie sich eine theoretische Kritik am Antisemitismus in praktisches politisches Handeln umsetzen lässt.

Es diskutieren u.a. Matthias Küntzel (Politikwissenschaftler und Publizist) Stefan Hensel (Vorsitzender des Deutsch-Israelischen Jugendforums) sowie Christin Löchner und Benjamin Krüger (Bundessprecher_innen des BAK Shalom). Moderiert wird die Veranstaltung von Sebastian Voigt (Scholars for Peace in the Middle East / SPME Germany). Veranstaltet vom ABC Bildungs- und Tagungszentrum e.V.

Achtung: Aus gesundheitlichen Gründen wird Henryk M. Broder leider nicht am 2. Oktober an dem Podium teilnehmen können. Ein Ersatztermin für eine ergänzende Veranstaltung mit ihm wird bekannt gegeben.

eine_welt_ohne_antisemitismus_web_neu.jpg Bildschirmversion des Flyer als .jpg-Datei.

Tagged as: , , , , , , , , , , , , , , ,

Henning is
Email this author | All posts by Henning

2 Responses »

  1. [...] Hensel (DIG Jugendforum), Benjamin Krüger sowie Christin Löchner (beide BAK-Shalom) zum Thema „Eine Welt ohne Antisemitismus – vom Reden zum Handeln“, die Moderation wurde durch Sebastian Voigt als Vertreter des SPME [...]

  2. [...] Sachsen und Hamburg) wurden die letzten beiden Veranstaltungen des AK Shalom in Hamburg [Link] und Berlin [Link] noch einmal ausgewertet. Dabei wurde festgehalten, dass wir im kommenden Jahr [...]

Leave a Reply