Shalom Israel! Shalom Sowjetsoldat! – Rückblick auf eine Gedenkveranstaltung in Hamburg

By Henning • May 11th, 2008 • Category: Berichte

Letztes Wochenende hat in Hamburg erstmalig eine gemeinsame Veranstaltung vom Deutsch-israelischen Jugendforum (jufo) und jüdischen Veteranen der Roten Armee statt gefunden. Einen Bericht über dieses Gedenken, an dem auch Mitglieder des Landesarbeitskreis Shalom (in Gründung) Hamburg teilnahmen möchten wir an dieser Stelle noch einmal wieder geben:

Am vergangenen Sonntag, dem 4.Mai, nahmen Mitglieder des Bundesarbeitskreises Shalom der Linksjugend ['solid] an der Gedenkveranstaltung “Shalom Sowjetsoldat! Shalom Israel!” auf dem Ohlsdorfer Friedhof teil. Ausgerichtet wurde diese vom Jugendforum der DIG. Hierbei wurden zum Gedenken an den 8. Mai 1945 - dem Tag der Kapitulation des nationalsozialistischen Deutschlands - Blumen und Kränze am Mahnmal für die Opfer von Faschismus und Krieg niedergelegt. In engem Zusammenhang mit diesem Datum steht die Gründung des Staates Israel, die drei Jahre später als eine unmittelbare Konsequenz aus der Shoa (dem nationalsozialistischen Massenmord) vollzogen wurde.
An diesen Kontext erinnerten Stefan Hensel, Vorsitzender des Jugendforums der Deutsch-Israelischen Gesellschaft, sowie ein Vertreter jüdischer Veteranen der roten Armee.

Blumen- und Kranzniederlegung

Wir waren sehr ergriffen als wir sahen, wie viele Menschen an diesem sonnigen Sonntag eben nicht im Park spazieren gehen, mit Freunden radfahren oder einfach auf dem Balkon faulenzen, sondern stattdessen diesen Tag ganz bewußt begehen wollten.

Shalom Sowjetsoldat! Shalom Israel!

(Via: Linksjugend ['solid] Hamburg)

In diesem Zusammenhang sei noch auf eine kommende Veranstaltung des Jufo hingewiesen, die am 18. Mai im Hamburger Metropolis-Kino stattfinden wird:
Jufo-Veranstaltung: 60 Jahre Israel

Tagged as: , , , , ,

Henning is
Email this author | All posts by Henning

Leave a Reply