Stellungnahme zu der Gedenkveranstaltung auf dem Heidefriedhof vom 13.02.08

By Milch&Honig • Feb 27th, 2008 • Category: Presseerklärungen

Die Instrumentalisierung des Bombardement vom 13. - 15. Februar in Dresden findet selbst 63 Jahre nach der Befreiung von der nationalsozialistischen Qual kein Ende. Die wenigen Opfer, die den Nationalsozialismus überlebten, kommen kaum zu Wort und so verursacht das geschichtlich-unreflektierte Allgemeinbild eine einseitige und unzureichende Öffentlichkeit.

Heidefriedhof.jpg

Auch dieses Jahr wurden wieder sämtliche Vertreter_innen für die alljährliche Kranzniederlegung aufgerufen, sich bei dieser gemeinschaftlichen Trauerveranstaltung auf dem Heidefriedhof einzufinden.
Seit dem Einzug der NPD in den Sächsischen Landtag sind nun auch ganz offiziell Nazis beim kollektiven Trauerritual und können unbeschadet Kränze in den Reichsfarben niederlegen. [hier weiter lesen]*pdf


Leave a Reply