„Darüber hinaus gilt es, Schaden von der deutschen Wirtschaft abzuwenden.“

By stfn • Feb 19th, 2008 • Category: Standpunkte

ahmadinedschadganzcool_300x213.jpgWenn es hierzulande um den Iran und seine Politik geht, wird automatisch über die deutschen Beziehungen mit Teheran diskutiert. Als Ehud Olmert Mitte Februar in Deutschland für schärfere Sanktionen gegenüber Iran und seinem Regime warb, hat das auch Uwe Krüger von der Märkischer Oderzeitung interessiert. In einem Kommentar ”Deutschland, Israel und der Iran” äußert er sich bezüglich der Thematik. Die Gruppe ISKRA, welche Gründungsmitglied des BAK Shalom ist, hat sich seinen Beitrag genauer angeschaut und macht nun in ihrem Text “Doofland, Israel und der Iran” deutlich, warum es gegen der Meinung Krügers doch sinnvoll ist, “Ahmadinedschad in die Schranken zu verweisen”. Darüber hinaus wird das iranische Atomwaffenprogramm näher beleuchtet und klargestellt, weshalb Israel auch von linker Seite her unterstützt werden muss, statt Appeasement gegen den Terror zu betreiben.

Den Artikel der ISKRA findet ihr hier - der ursprüngliche Kommentar hier.

stfn is
Email this author | All posts by stfn

Leave a Reply